WORKSHOPS


 „Yoga is a light, which once lit, will never dim.

The better your practice, the brighter the flame." 

 (B.K.S. Iyengar) 


Workshop: " Pranayama - die yogische Atmung"

Samstag den, 09.10.2021 von 08:00 - 10:00 Uhr 

Live online via Zoom bzw. live im Urbs - je nach Situation

 

Der Mensch atmet durchschnittlich etwa 26.000 Mal pro

Tag. Über den Atem nehmen wir Sauerstoff, aus yogischer

Sicht aber auch Prana (= Lebensenergie) auf. Durch Stress, Verspannungen, schlechte Körperhaltung und schädliche Angewohnheiten atmen aber viele Menschen zu flach.

Das System erhält so zu wenig Sauerstoff - eine der offensichtlichsten Folgen ist dann schnelle Ermüdung

und damit einhergehende Erschöpfung.

Yoga vereint verschiedene Techniken in sich. Ziel ist

es stets, einen klaren Geist zu entwickeln. Neben den Körperübungen (Asanas) und der Meditation, gehört

Pranayama zu den wichtigsten Techniken des

Yoga. Die yogischen Atemübungen helfen uns zu einer

natürlichen Atmung zu finden. „Prana“ heißt Energie, „Ayama“ bedeutet „Kontrolle“. Mit Hilfe der Atemübungen lernen wir

unseren Atem wieder bewusst wahrzunehmen und zu steuern

- und so unsere Lebensenergie zu aktivieren und zum Fließen zu bringen. Im regulären Unterricht nimmt Pranayama meist nur

eine untergeordnete Rolle ein.

Aber gerade Atemübungen helfen effektiv den Geist zu klären.

 

Der Workshop ist für Anfänger/innen und Fortgeschrittene geeignet.

 

Teilnehmerzahl: 6-11

Kursgebühr: 35€

 

Wenn Du erleben möchtest wie wirkungsvoll der Atem den

Geist klärt, melde dich bitte bis spätestens 04.10.2021 unter folgender E-Mail-Adresse: kontakt@claudia-vas.com 

verbindlich an.     



Workshop: "Die Schildkröte - mit Pratayãhãra die Innenwelt erfahren"

Samstag den, 13.11.2021 von 08:00 - 10:00 Uhr 

Live online via Zoom bzw. live im Urbs - je nach Situation

 

Riechen, sehen, hören, fühlen und schmecken: Mit unseren Sinnen nehmen wir Kontakt zur Außenwelt auf.

Unsere Sinne sind wie schlecht erzogene Kinder. Wenn wir sie nicht zur Vernunft bringen beherrschen sie uns mit endlosen Forderungen.

Pratayãhãra dreht das Ganze um. Wie eine Schildkröte, die ihre Gliedmaßen unter ihren Panzer zurückzieht und damit den Kontakt zur Außenwelt reduziert.

Pratayãhãra ist der fünfte Aspekt des achtgliedrigen Pfades von Patanjali und meint die Disziplinierung der fünf Sinne und ist eine Vorbereitung zur „wahren“ Meditation.

Ãhãra bedeutet so viel wie Nahrung und Pratayãhãra heißt „mich von dem zurückziehen, was mich nährt“.

In Pratayãhãra wird der Geist nicht mehr von außen „genährt“ und reagiert daher nicht mehr auf äußere Reize. Die Sinne ruhen – sie richten sich auf das Innere. Es ist das Nach-innen-Lenken der Aufmerksamkeit. Pratayãhãra geschieht und ist keine willentliche Aktivität. Dadurch eröffnet sich uns diese Innenwelt, die uns sonst verborgen bleibt.

Stille im Körper führt zu Stille im Geist. Wir werden uns mit Yoga-Übungen beschäftigen, die helfen, den Rückzug der Sinne anzutreten. So wie eine Schildkröte, die ihre Glieder nach innen zieht, üben wir in verschiedenen Asanas die Sinne zurückzuziehen um vielleicht Pratayãhãra zu erfahren.

 

Der Workshop ist für Anfänger/innen und Fortgeschrittene

geeignet.

 

Teilnehmerzahl: 6-12

Kursgebühr: 35€

 

Wenn Du mit mir die Sinne zur Ruhe bringen möchtest melde dich bitte bis spätestens 08.11.2021 unter folgender Email-Adresse:

kontakt@claudia-vas.com verbindlich an.  



Workshop: "Yoga Philosophie - die acht Stufen"

Samstag den, 11.12.2021 von 08:00 - 10:00 Uhr 

Live online via Zoom bzw. live im Urbs - je nach Situation

 

Die Yoga Sutra gilt als wichtigster Yoga-Leitfaden für ein Leben in Freiheit. Der achtgliedrige Pfad, den der Weise Patanjali darin aufzeigt, ist alt, lohnt sich aber immer noch.

Menschen haben seit jeher das Bedürfnis, Leiden zu vermeiden und in Frieden zu leben. Dass wir uns dabei oft selbst im Weg stehen und unser größter Feind sind, hat bereits der wichtigste Denker des Yoga vor mehr als 2.000 Jahren erkannt: Patanjali.

In der Yoga Sutra stellt Patanjali den Geist, so wie er beschaffen ist und wie wir Einfluss auf ihn nehmen können, in den Mittelpunkt. Yoga wird beschrieben als Technik, unseren Geist auszurichten, ohne Ablenkung.

Sutra heißt Faden und gilt als klassische Dichtungsform des Sanskrit. Als Sutra wird sowohl der ganze Text als auch jeder einzelne Vers bezeichnet. Die Sutra datieren vermutlich zurück auf 400 bis 200 v. Christus.

In 195 knappen Lehrversen („Sutren“) sammelt Patanjali seine Ideen und Erfahrungen und legt den Schwerpunkt auf die Kontrolle des Geistes. 

Wir werden uns in diesem Workshop auf den achtgliedrigen Pfad des Yoga und seine Bedeutung konzentrieren.

 

Teilnehmerzahl: 6-12

Kursgebühr: 35€

 

Wenn Du erfahren möchtest was Yoga eigentlich bedeutet, über die im Westen bekannten Körperübungen hinaus , dann melde dich bitte bis spätestens 05.12.2021 unter folgender Email-Adresse: kontakt@claudia-vas.com verbindlich an. 





CLAUDIA VAS YOGA

 

Taufkirchen · München · Deutschland

Tel.: +49 (0)163 34 67 310

E-Mail: kontakt@claudia-vas.com


Referenzen können angefragt werden